MENÜ
Limnologie - die Lehre von den Binnengewässern
Binnengewässer

Fortbildungen

Das Gustav Stresemann Institut veranstaltet in Verbindung mit der Deutschen Gesellschaft für Limnologie, Arbeitskreis Taxonomie den

55. DGL-Bestimmungskurs „Trichoptera-Imagines

Ort:
Gustav Stresemann Institut, Klosterweg 4, D-29549 Bad Bevensen
Termin: 05.11. bis 08.11.18
Dozenten:      Peter J. Neu, Kassel und David Tempelman, Amsterdam
Kursleitung: Brigitta Eiseler, Roetgen; Kai Möller, Bad Bevensen (GSI)

Anmeldungsformulare und weitere Informationen finden Sie auf der
Homepage des Gustav Stresemann Institutes.

S
eit Einführung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie im Jahr 2000 wird der ökologische Zustand der europäischen Gewässer u. a. durch die Untersuchung der Arten-zusammensetzung des Makrozoobenthos bewertet. Wie die Datenauswertung für den kürzlich erschienenen Distribution Atlas of European Trichoptera zeigte, hat die Fokussierung der Gewässeruntersuchungen auf das Makrozoobenthos dazu geführt, dass der Wissenszuwachs über die Verbreitung von semi-aquatischen Arten und deren Bestandsentwicklungen im Vergleich zu früheren Jahren zurückgegangen ist. Für die aktuellen Bemühungen der Naturschutzbehörden zur Erstellung neuer Listen gefährdeter Arten (Rote Listen) ist dies ein zunehmender Unsicherheitsfaktor.
Der „Bestimmungskurs Trichoptera-Imagines“ soll die Teilnehmer befähigen, adulte Köcherfliegen aus allen Habitaten sicher zu bestimmen und hierdurch sowohl Larvenbestimmungen zu bestätigen als auch Vorkommen von larval nicht bestimmbaren Arten zu erkennen. Im Kurs werden zur Bestimmung von Trichoptera-Imagines sowohl bekannte Standardwerke als auch neue Informationen aus zum Teil noch unveröffentlichten Werken, u. a. dem in Vorbereitung befindlichen Buch von D. Tempelman, K. Lock, M. Sanabria, C. Zuyderduyn & B. Koese: The caddis flies (Trichoptera) of the Benelux verwendet. Es werden erstmalig in Form von Fotos alle bestimmungsrelevanten Merkmale der Arten inklusive der Flügel im Kurs vorgestellt.